SLM 50

Realizer entwickelt erste SLM-Desktop-Maschine der Welt

SLM50

Mit der SLM 50 liefert Realizer die weltweit erste SLM-Desktop-Maschine zur Herstellung von Teilen aus Metall. Das Tischgerät ist für die Herstellung von Bauteilen mit einem Durchmesser bis zu 70 mm und einer Höhe bis zu 80 mm konzipiert.

Als Technologieführer im Bereich Addtive Manufacturing greift ReaLizer bei der Entwicklung von SLM-Maschinen auf umfassendes Know-how und langjährige Erfahrung zurück. So brachten die Entwickler des Selective Laser Melting (SLM™) 1999 die weltweit erste SLM-Maschine zur Herstellung von Bauteilen aus metallischen Werkstoffen auf den Markt.

Anwendungen

Eine wichtige Anwendung für die SLM 50 ist die Herstellung von Kronengerüsten, Brückengerüsten oder Brackets aus Cobalt-Chrome oder Goldlegierungen. Dafür wird nach dem Abformen durch den Zahnarzt zunächst ein herkömmliches Stumpfmodell angefertigt. Anschließend scannt der Zahntechniker das Modell und bereitet die Daten für die individuellen Teile mit einer speziellen CAD-Software vor. Auf Basis dieser 3D-Daten produziert die SLM 50 exakt passende Dentalteile – schnell und in hoher Qualität. Die Teile sind absolut maßhaltig, hundertprozentig dicht und erfordern nur eine geringe Nachbearbeitung. Auf der Bauplattform mit einem Durchmesser von 70 mm lassen sich gleichzeitig bis zu 50 Einzelglieder fertigen. Im Vergleich zur konventionellen Gusstechnik ist die Herstellung mit der SLM 50 schon ab rund 100 Einheiten pro Monat wirtschaftlich sinnvoll.

Ein weiteres praktisches Einsatzgebiet für die SLM 50 ist die Herstellung von Schmuck aus verschieden Goldlegierungen und auch Edelstahl.

Durch das optional integrierbare Stereomikroskop eröffnet dieses Gerät außerdem Universitäten und Forschungseinrichtungen optimale Möglichkeiten zur Prozessbeobachtung. Es können auch verschiedene Beobachtungskameras eingesetzt werden, mit und ohne Mikroskop.

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien